Grußwort des Schirmherrn MdL Eduard Nöth

Liebe Sangesbrüder,
liebe Mitglieder und Freunde des Männerchores Eintracht Reuth,


der Männerchor Eintracht Reuth begeht im Jahre 2011 in festlicher und freudiger Weise sein 100–jähriges Bestehen. 1911 als Gesangverein „Eintracht“ Reuth von 27 Reuther Männern gegründet, kann dieser erfolgreiche Chor also in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiern. Dies ist nicht nur für die Sänger dieses Traditionschores Grund zur Freude und dankbarer Erinnerung, auch die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Reuth, der Stadt und des Landkreises Forchheim wie auch viele Mitglieder und Freunde, Sängerinnen und Sänger aus den benachbarten Chören nehmen freudigen Anteil an diesem Ereignis und sind uns heuer jubilierend verbunden.

So sei es mir als Schirmherrn und aktivem Sänger im Jubelchor gestattet, dem Verein, allen aktiven Sängern und passiven Mitgliedern zunächst meine herzlichsten Glück- und Segenswünsche zum 100-jährigen Vereinsbestehen zu überbringen und dem Männerchor Eintracht Reuth für weitere Lebensjahrzehnte erfolgreiche Chorleiter, begeisterte und motivierte Sänger sowie überzeugende Führungspersönlichkeiten zu wünschen. Ich wünsche jedoch auch Glück und Erfolg, die sich ohne Zusammenhalt und Freundschaft nicht definieren.

Weiterlesen: Grußwort des Schirmherrn MdL Eduard Nöth

Grußwort des ersten Vorsitzenden Helmut Schübel

Seit nunmehr 100 Jahren besteht der Männerchor Eintracht Reuth und ist längst ein fester Bestandteil des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Stadt und Landkreis geworden. Ein runder Geburtstag darf gebührend gefeiert werden. So heiße ich Sie – liebe Sangesfreunde, Förderer und Gönner – alle willkommen, unser Jubiläumsjahr mit uns zu begehen.

Ein Männerchor Eintracht Reuth ist immer eingebunden in das heimatliche Geschehen, in das Empfinden und Leben der Menschen. Er wird geprägt durch seine Umgebung, wie er auch seine Umgebung beeinflusst. Vielleicht ist dieses Zusammenspiel eines der Geheimnisse, die einen Verein lebendig und dynamisch erhalten und damit auch verhindern, dass Tradition und Althergebrachtes zur Last wird. Ein „Reuther Sänger“ ist in der Regel über Jahrzehnte – wenn nicht lebenslang – mit Leib und Seele Chorsänger.

Weiterlesen: Grußwort des ersten Vorsitzenden Helmut Schübel

Grußwort des Chorleiters Erich Staab

Liebe Sangesfreunde,
liebe Leser,

einhundert Jahre Eintracht Reuth, das sind ungezählte Singstunden, öffentliche und nichtöffentliche Auftritte bei unterschiedlichsten Anlässen, das sind Unternehmungen und gemütliche Stunden, Feste und Feiern, Glückwünsche, Noten und Töne – und das sind ungezählte fördernde und aktive Mitglieder, Menschen aus allen Schichten, die den Spruch zu schätzen wissen: "Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder…".

Als Chorleiter dieses Geburtstages darf ich besonders an die Musik erinnern, die uns allen ein Herzensanliegen ist. Als Trösterin in allen Lebenslagen vermag sie es, den Menschen in seiner Ganzheit zu fördern indem sie Emotionalität und Intellekt verbindet. Ja, sie kann sogar noch Unaussprechliches auszudrücken. Besonders als geistliche Musik geht sie über das Auffüllen einer Leerstelle im Menschen hinaus. Sie führt zur Anbetung Gottes hin und zu seinem ewigen Lobpreis.

Weiterlesen: Grußwort des Chorleiters Erich Staab